Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt im Moment keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Vergangene Veranstaltungen

Auftaktveranstaltung für den zukünftigen “KI-HUB Bayern”

Datum: 8. Juli 2021

Summary: Künstliche Intelligenz ist eine zentrale Schlüsseltechnologie für die Zukunft des Digitalstandort Bayern. Dieses Event ist der Auftakt zur Vernetzung von KI-Interessierten in der bayerischen Wirtschaft. Es ist der Startschuss für einen zukünftigen "KI Hub Bayern"

Date: 8. Juli 2021

Ki-Verband-Logo-klein

Künstliche Intelligenz ist eine zentrale Schlüsseltechnologie für die Zukunft des Digitalstandort Bayern. Dieses Event ist der Auftakt zur Vernetzung von KI-Interessierten in der bayerischen Wirtschaft. Es ist der Startschuss für einen zukünftigen “KI Hub Bayern”.

Jetzt anmelden!

Agenda für den 8. Juli 2021 17:00 – 19:00:

TOP 1  Begrüßung und Vorstellung des KI-HubBayern
            Vanessa Cann, KI-Verband


TOP 2  KI: Anwendung von künstlicher Intelligenz im Mittelstand
            Jürgen Mangelberger, Mangelberger Elektrotechnik GmbH /   Julia König, Ehrenmüller GmbH

  • Use Case – Wie der Einsatz von KI die Arbeitsprozesse im Schaltschrankbau optimiert.
  • Use Case – Wie ein lokales KI-Ökosystem im Allgäu entsteht und Partner zusammenbringt

TOP 3  Networking ab 17:45

Die Anzahl der Plätze ist limitiert. Freie Plätze werden nach dem Eingang der Anmeldung vergeben. Die Vorträge werden über Zoom und das Networking über Wonder online abgehalten. Teilnehmende erhalten den LogIn Link einen Tag vorher per E-Mail. Das Angebot ist kostenfrei. Für Fragen steht Ihnen gerne Herr Thomas Kinkeldei zur Verfügung.

PlanB Prämierungsevent

Datum: 23. Juni 2021

Summary: Endlich ist es soweit, "PlanB - Biobased.Business.Bavaria." prämiert zum vierten Mal die besten Geschäftsideen und Start-ups aus der biobasierten Wirtschaft!

Date: 23. Juni 2021

planb_logo_4c

Endlich ist es soweit, “PlanB – Biobased.Business.Bavaria.” prämiert zum vierten Mal die besten Geschäftsideen und Start-ups aus der biobasierten Wirtschaft!

Der Chemie-Cluster Bayern ist Teil der Jury und lädt Sie herzlich ein, an der Preisverleihung teilzunehmen.

Insgesamt wurden 62 Ideen eingereicht – ein neuer Rekord!

Nun ist es soweit – die 5 besten Start-ups und Ideen nach der Jurybewertung treten live auf der Bühne gegeneinander an. Wer wird es schaffen, die Jury und auch die Zuschauer von sich und seiner Geschäftsidee zu überzeugen? Zum ersten Mal wird die Preisverleihung als interaktiver Livestream stattfinden, bei dem die Zuschauer aktiv über die Vergabe des Publikumspreises abstimmen und Fragen an die Start-ups stellen können.

Interessiert? Dann melden Sie sich schnell hier an.

Unser Online-Seminar „WeReLaNar“ geht in die nächste Runde - Roh-/Reststoffhandel und Blockchain  

Datum: 23. Juni 2021

Summary: Unser Cross-Cluster Projekt WeReLaNa* organisiert am 23. Juni von 9.30- 11.30 Uhr sein zweites kostenfreies Online-Seminar (WeReLaNar). 

Date: 23. Juni 2021

WeReLaNa-klein

Unser Cross-Cluster Projekt WeReLaNa* organisiert am 23. Juni von 9.30- 11.30 Uhr sein zweites kostenfreies Online-Seminar (WeReLaNar). 

Ist Rohstoff-/Reststoffhandel mittels Plattformen sinnvoll? Welche Herausforderungen treten auf und welche Lösungsansätze und Ideen gibt es bereits? Wer kann ein Betreiber einer solchen Plattform sein? Kann blockchain als Technologie hier einen Mehrwert bieten und was ist blockchain überhaupt und wo findet es bereits Anwendung? Diese und viele weitere Fragen werden von unseren Gästen während ihrer Impulsvorträge angesprochen und in der anschließenden Diskussionsrunde, ergänzt durch Ihre Fragen aus dem Teilnehmenden-Feld, intensiv diskutiert! Seien Sie dabei und teilen Sie mit uns gerne auch Ihre Eindrücke und Meinungen! 

Wir freuen uns auf Sie! 

Unsere Gäste:  

  • KErn – Kompetenzzentrum für Ernährung (Silvia Hrouda)
  • Studierenden-Gruppe blockchain practical course (TUM, fortiss) 
  • fortiss – Landesforschungsinstitut des Freistaats Bayern für softwareintensive Systeme (Dian Balta, Matthias Buchinger)
  • Fraunhofer Blockchain Lab, Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik (Tobias Guggenberger, Fabiane Völter)
  • NutriSafe – Sicherheit in der Lebensmittelproduktion und -logistik durch die Distributed-Ledger-Technologie (tba)    

Anmeldung unter: https://register.gotowebinar.com/register/3280434037205493263   

Die Teilnahme ist kostenfrei, die Vorträge der Online-Seminarreihe werden aufgezeichnet.  

Das 3. WeReLaNar ist für September 2021 bereits in Planung: 

Thema: „Partneridentifizierung im bioökonomischen Kontext“ 

#reststoffe #landwirtschaft #nahrungsmittel #bioökonomie 

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen – vernetzen Sie sich gerne auch untereinander in unserer LinkedIn-Gruppe

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

*Cross-Cluster-Projekt WeReLaNa – 

“Wertschöpfungsnetzwerke für die Nutzung von Reststoffen in und aus der Landwirtschaft und Nahrungsmittelindustrie als Innovationsmotor für die Bioökonomie” 

Eine Initiative der Cluster:  

Gefördert vom Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, im Rahmen der Förderinitiative “Cross-Cluster-Bayern Bioökonomie”. 

Mehr Informationen zum Projekt „WeReLaNa“ finden Sie unter: www.chemiecluster-bayern.de | www.cluster-bayern-ernaehrung.de | www.umweltcluster.net 

Neuigkeiten

Hot Seat: Ilka Kaczmarek
Hallo Frau Kaczmarek, wir freuen uns sehr, die Kelheim Fibres GmbH als neues Mitglied des Chemie-Clusters Bayern begrüßen zu dürfen. Bitte stellen Sie die Firma Kelheim Fibres kurz vor und erklären Sie die Technologie zur...
Mehr lesen
Hot Seat: Denis Maier
Hallo Herr Maier. Wir freuen uns sehr, Sie und die carbonauten GmbH als neues Mitgliedsunternehmen beim Chemie-Cluster Bayern begrüßen zu dürfen. Die carbonauten GmbH produziert Materialien mit negativer CO2 Bilanz. Diese bestehen aus Bio-Kohle und...
Mehr lesen
Gestalten Sie mit uns biobasierte Wertschöpfungsketten – erfolgreicher Start des Cross-Cluster Projektes
Unser Cross-Cluster Projekt zum "Aufbau neuer biobasierter Wertschöpfungsketten in der Bioökonomie in Bayern" hat erfolgreich einen Aufruf zur Mitarbeit gestartet. Es haben sich bereits einige Mitgliedsunternehmen gemeldet, die mit uns zusammen die Transformation zu einer biobasierten Wirtschaftsweise gestalten...
Mehr lesen
Hot Seat: Dmitrij Schmiegel
Hallo Herr Schmiegel, wir freuen uns sehr, Sie und die Plastic World Solutions GmbH als neues Mitgliedsunternehmen beim Chemie-Cluster Bayern begrüßen zu dürfen. Herr Schmiegel, bitte stellen Sie die Plastic World Solutions GmbH kurz vor...
Mehr lesen
Hot Seat: Prof. Dr. Bastian Blombach
Guten Tag Prof. Dr. Blombach: Was hat Sie motiviert, Biotechnologie zu studieren und eine Hochschullaufbahn einzuschlagen?   Der Spaß an der Wissenschaft, insbesondere an der Grundlagenforschung, aber immer mit dem Blick auf die Anwendung. Meine...
Mehr lesen
Erfolgreich gestartete Online-Seminarreihe “WeReLaNar” zum Thema “Bioökonomie auf regionaler Ebene”
Bild: Otto A. Müller Recycling GmbH Das Cross-Cluster Projekt WeReLaNa* ist in seine Online-Seminarreihe (WeReLaNar) gestartet. Das Projekt hat unter anderem das Ziel neue Wertschöpfungsnetzwerke für Roh- und Reststoffe der Land- und Ernährungswirtschaft für Interessierte und Cluster Akteur:innen aufzuzeigen und somit die Bioökonomie in Bayern weiter zu stärken.  Ende April fand...
Mehr lesen
Hot Seat: Frank Wuttke
Herr Wuttke, der Online-Handel nimmt in verschiedensten gewerblichen Kontexten immer mehrzu, so auch in der chemischen Industrie, beispielsweise über B2B-Marktplätze oderunternehmenseigene Webshops. Aus Anbietersicht sollen über diese Kanäle einerseitsStammkunden "digital angebunden" werden, andererseits soll idealerweise...
Mehr lesen
Hot Seat: Dr. Susanne Bley
Hallo Frau Dr. Bley, womit befasst sich das Projekt "TUM Entdeckerinnen" und welche Ziele verfolgen Sie damit? „TUM Entdeckerinnen“ ist ein Programm der Technischen Universität München (TUM) zur Nachwuchsförderung in den MINT-Fächern. Es richtet sich...
Mehr lesen
HOT SEAT: Dr. Matthias Daab
1) Schönen guten Tag Herr Daab: Batterieforschung ist unumstritten einer der Eckpfeiler für nationale, sowie internationale Forschungsgruppen. Wie positioniert sich hier das Bayerische Zentrum für Batterietechnik (BayBatt)? Das BayBatt ist eine universitäre Forschungseinrichtung, die interdisziplinär an...
Mehr lesen
HOT SEAT: Christopher Schmal
Herr Schmal, HP-T unterstützt Kunden aus unterschiedlichen Branchen beim Recycling, Regranulieren und Compoundieren von technischen Kunststoffen und erarbeitet dafür auch individuelle Konzepte. Welche Leistungen können Unternehmen von HP-T erwarten und für welche Produkte? Grundsätzlichen stehen...
Mehr lesen
ALPLINKBIOECO: Wie werden innovative Wertschöpfungsketten in der zirkulären Bioökonomie gefördert
31. März 2021 - Das europäische Interreg-Projekt AlpLinkBioEco endete heute mit einer Online-Konferenz. Das Projekt startete vor drei Jahren als Teil der makroregionalen EUSALP-Strategie für den Alpenraum mit dem Ziel, interregionale Vorschläge zur Förderung innovativer...
Mehr lesen
Hot seat: Lars Schmitt
Lars, deine wirtschaftswissenschaftliche Promotion an der TU München und deine Nebentätigkeit beim Chemie-Cluster Bayern neigt sich dem Ende zu. Ab April beginnt für dich ein neues Kapitel, und wir wünschen dir dabei bereits viel Erfolg!...
Mehr lesen
Biobased Innovation
Biobased innovation is born within “AlpLinkBioEco”-project (EU-INTERREG). We come up with innovative ideas, share them with companies, and match interested actors – we will support your way to the realization with our strong project consortium....
Mehr lesen
Hot seat: Daniel Wauben
Herr Wauben, seit mittlerweile 12 Jahren sind Sie für ChemCologne e.V. aktiv. Dieser Verein widmet sich der Vernetzung von Akteuren aus der chemischen Industrie, mit Fokus auf Nordrhein-Westfalen. Grundsätzlich verfolgen Sie also ähnliche Ziele wie...
Mehr lesen
Alpine Policy Forum
Am 16. Februar fand ein gemeinsames Alpine Policy Forum statt, welches im Rahmen der beiden EU-finanzierten Projekten AlpLinkBioEco und Smart SMEs organisiert wurde, welche dieselben Ziele auf dem Weg zur biobasierten Kreislaufwirtschaft im Alpenraum verfolgen....
Mehr lesen
Hot seat: Thomas Homburg
Herr Homburg, Sie sind seit 2020 Teil des International Sustainable Chemistry Collaborative Centres (ISC3), welches u.a. von der DECHEMA gegründet wurde. Was macht das ISC3 und was ist euer Ziel? Das International Sustainable Chemistry Collaborative...
Mehr lesen
Hot seat: Maja Grünzner
Frau Grünzner, Sie haben vergangenen April eine Stelle als Doktorandin im Rahmen eines Stipendiums für das EU-weite Marie Skłodowska Curie-Projekt LimnoPlast angetreten. Was bedeutet es für Sie in diesem internationalen Doktorandennetzwerk mitzumachen und was würden...
Mehr lesen
Hot seat: Dr.-Ing. Wienke Reynolds
Frau Reynolds, 2019 gründete sich LignoPure als ein Spin-Off der Technischen Hochschule Hamburg. Wie entstand die Idee zu Gründung und was genau macht ihr Startup? Bei der Nutzung von z.B. Stroh oder Holz zur Gewinnung...
Mehr lesen
Flammgeschütztes ökologisches PA 66 der HP-T Höglmeier Polymer Tech GmbH & Co. KG
Die immer höheren Anforderungen an flammgeschützte Kunststoffe bei zugleich niedrigem CO₂ -Ausstoß stellen Anwender vor große Herausforderungen. Die HP-T Höglmeier Polymer-Tech GmbH & Co. KG hat sich zur Aufgabe gemacht, Kunststoffregranulate und Compounds, speziell nach...
Mehr lesen
Hot seat: Kristians Grundstoks
Herr Grundstoks, Polylabs stellt Bio Polyol her – ein Polyol, das aus nachwachsenden Rohstoffen wie Rapsöl oder Tallöl hergestellt wird. Was unterscheidet Polylabs Ihrer Meinung nach von Ihren Mitbewerbern? Nachwachsende Rohstoffe sind im letzten Jahrzehnt...
Mehr lesen
Silber-Label der Europäischen Cluster Excellence Initiative (ECEI) für den Chemie-Cluster Bayern
Im Rahmen der European Cluster Excellence Initiative (ECEI) hat sich der Chemie-Cluster Bayern 2020 einer Auditierung für das Silber-Label des European Secretariat for Cluster Analysis (ESCA) unterzogen und erfolgreich bestanden. „Die Auszeichnung mit dem Silber...
Mehr lesen
Hot seat: Christian Römlein
Herr Römlein, getreu dem Motto „Wer es selber verstanden hat, kann es wunderbar anderen verständlich erklären“- stellen Sie doch der Leserschaft bitte einmal das Cluster-Neumitglied, die intelligent fluids GmbH, samt der innovativen Technologie, vor. Intelligent...
Mehr lesen
Hot seat: Andreas Fischer
Herr Fischer, Sie sind der entscheidende Kopf hinter der Entwicklung des „Value Chain Generators“ im Interreg-Projekt AlpLinkBioEco*.  Kann diese Software reale Wertschöpfungsketten aufbauen, wie der Name verspricht? Ja, unter der Voraussetzung, dass die Software auf...
Mehr lesen
Hot seat: Dr. Tobias Gärtner
Herr Dr. Gärtner, als eine Ihrer Unternehmenssäulen bieten Sie Elektrosynthesen als Alternative zu klassischen Syntheserouten an. Was sind die Vorteile Ihrer Methode? Wir bieten Elektrosynthese für die Herstellung von organischen Fein- und Spezialchemikalien an. Die...
Mehr lesen
Hot seat: Patrick Ramberg Singler
Herr Singler, bei Munio Access handelt es sich um eine Software-Lösung, die sich mit dem Zutrittsmanagement von Industrieparks und Fabriken beschäftigt. Können Sie uns ein Beispiel geben, wo Munio Access bereits verwendet wird? Bereits 60...
Mehr lesen
Biolinks im Alpenraum
Die Projektpartner von AlpLinkBioEco haben über 2000 Akteure im Alpenraum gesammelt und mehr als 225 potenzielle Biolinks identifiziert. Diese Biolinks sind Geschäftsmöglichkeiten, die auf Ideen für neue biobasierte Wertschöpfung basieren. Um zu überprüfen, ob diese...
Mehr lesen
Hot seat: Prof. Dr. Rubén Darío Costa Riquelme
Herr Prof. Dr. Costa, vor ca. 25 Jahren wurden die ersten lichtemittierenden elektrochemischen Zellen (LECs) entdeckt, über die Sie kürzlich gemeinsam mit Prof. Pei von der UCLA eine Sonderausgabe im Journal „Advanced Functional Materials“ herausgegeben...
Mehr lesen
Hot seat: Denise Hambsch
Frau Hambsch, das Thema Environment, Health and Safety (EHS)- Management gewinnt im Beratungsportfolio der ENIGA GmbH immer mehr an Bedeutung. Worauf lässt sich das zurückführen? Unseren Kunden ist bewusst, dass EHS-Management eine entscheidende Rolle im...
Mehr lesen
Hot seat: Andreas Alboni
Als Universal Robots 2008 den ersten kollaborierenden Roboter zur Marktreife führte, löste dies einen industriellen Wandel aus. Können Sie erklären, wie sich seither die Art und Weise der Automatisierung und die Zusammenarbeit zwischen Mensch und...
Mehr lesen
Hot seat: Ulrike Kirschnick
Frau Kirschnick, das europäische Verbundprojekt „Transform-CE“, an dem Ihr Institut mitwirkt, hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Rezyklaten als Ausgangsmaterial für Produkte der Kunststoffindustrie zu erhöhen. Wie sieht die Situation derzeit aus, und...
Mehr lesen
Hot seat: Natalia Ivleva
Frau Dr. Ivleva, Sie sind Leiterin der Raman- und SEM-Gruppe des Instituts für Wasserchemie und Chemische Balneologie (IWC) und Lehrstuhls für Analytische Chemie und Wasserchemie der Technischen Universität München (TUM). Womit beschäftigen Sie und Ihre...
Mehr lesen
Hot seat: Prof. Dr. Thomas F. Hofmann
Herr Prof. Dr. Hofmann, radikal neue Innovationen entstehen gerade dort, wo interdisziplinär gedacht wird. An der TU München findet diese Begegnung der Wissenschaften statt, sie ist Geburtsort für eine Vielzahl von Tech-Startups und damit Vorreiter...
Mehr lesen
Hot seat: Dr. David Reinisch
Herr Dr. Reinisch, Ihr Unternehmen hat eine besondere Herangehensweise zur Unterstützung betrieblicher Innovations- und Transformationsprozesse entwickelt. Können Sie uns diese bitte kurz erläutern? Die Herangehensweise bezieht sich in erster Linie auf die drei Aspekte: Haltung,...
Mehr lesen
Biobasierte Wertschöpfungsketten im Alpenraum
Am 11. und 12. Mai 2020 fand das 5. Projekttreffen des Interreg-Projektes AlpLinkBioEco statt. Auf Grund der derzeitigen Lage trafen sich 35 Projektmitarbeiter der 14 Projektpartner nicht wie geplant in Lyon, sondern in einem virtuellen Meetingraum online. Seit dem...
Mehr lesen
Hot seat: Dr. Josef Sperl
Josef, seit 1. Mai hast du unsere neue Kontaktstelle am TUM Campus Straubing übernommen. Worum geht es bei dieser Stelle und wo liegt die Verbindung zum Chemie-Cluster Bayern? Der Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit...
Mehr lesen
Hot seat: Stefan Göstl
Herr Göstl, Drees & Sommer betreut Bauvorhaben von Unternehmen. Wie genau sieht diese Zusammenarbeit aus? Wir bei Drees & Sommer haben den Leitsatz, für unsere Kunden der innovative Partner für Beraten, Planen, Bauen und Betreiben...
Mehr lesen
Hot seat: Pablo Marroquín
Herr Marroquín, welches Problem löst die Triangular-Plattform und wie ist ihre Gründung entstanden? Triangular-POD bietet Lösungen für die weltweit, gezielte Vernetzung von Materialherstellern, passenden Anbietern von Produktionsanlagen und Beratern. Wer könnte meine Produktionsanlagen auslasten?Wer könnte...
Mehr lesen
POWER4BIO Cross-Visit in Bayern
Das durch die EU geförderte Projekt POWER4BIO unterstützt Regionen beim Übergang zur Bioökonomie, indem es unter anderem die Vernetzung und das voneinander Lernen regionaler Interessensvertreter ermöglicht. Vor diesem Hintergrund fand von 21. bis 22. Januar ein Regionenbesuch...
Mehr lesen
POWER4BIO Cross-Visit in Ungarn
Die Projektpartner des Horizon 2020-Projektes POWER4BIO trafen sich vom 25. bis 26. September zu ihrem ersten Cross-Visit in Ungarn. Mehr als 50 ExpertInnen, darunter ungarische Interessensgruppen und VertreterInnen der 10 Partnerregionen, nahmen an der Veranstaltung...
Mehr lesen