Cross Cluster

Datum: 2. September 2020

Grüne Chemie, Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft sind aktueller denn je, denn die Innovationskraft in diesen Bereichen stellt eine der wichtigsten Kompetenzen erfolgreicher Chemieunternehmen dar. Seit Jahren pflegen Chemie-Cluster und Umweltcluster eine konstruktive Zusammenarbeit mit großen inhaltlichen Schnittmengen zwischen beiden Branchen, weshalb 2018 ein gemeinsames Projekt stattfand.

Um die Wettbewerbsfähigkeit der Clustermitglieder zu stärken, sind neue Impulse und Kooperationen nötig, die besonders in der Zusammenarbeit mit Startups ihr Potenzial entfalten können. Die Unterstützung von Startups aus diesen Bereichen ist außerdem ein wichtiger Schritt um die Entwicklungen in Ressourcen- und Energieeffizienz sowie in Bioökonomie-Bestrebungen zu beschleunigen.

In einem gemeinsamen Projekt mit dem Umweltcluster Bayern wurden gezielt junge Unternehmen in die Clusterarbeit integriert und Kompetenzen zur Beratung und Vermittlung von Startup-Kooperationen konkretisiert und verstetigt. Das einjährige Projekt startete im Januar 2018 und initiierte über 10 konkrete Anbahnungen zwischen Startups und KMUs.

Auch über dieses Projekt hinaus ist das Thema Startup-Kooperation zu einer festen Größe unserer Clusterleistungen geworden. Wir unterstützen Mittelstand und Startups beim Identifizieren zukunftsrelevanter Innovationen und geeigneter Partner. Auf dem jährlichen Startup Tag bringen wir innovationsfreudige Unternehmen gezielt und branchenübergreifend zusammen.

Mehr Informationen zum Cross-Cluster Projekt 2018

Bei Fragen oder Anmerkungen kontaktieren Sie Laura Kühn.