Hot seat: Christian Römlein

Zuletzt aktualisiert am: 1 Dezember 2020

Herr Römlein, getreu dem Motto „Wer es selber verstanden hat, kann es wunderbar anderen verständlich erklären“- stellen Sie doch der Leserschaft bitte einmal das Cluster-Neumitglied, die intelligent fluids GmbH, samt der innovativen Technologie, vor.

Intelligent fluids ist ein junges DeepTech-Unternehmen, welches nachhaltige wasserbasierte High-Performance-Fluide für industrielle Reinigungsapplikationen entwickelt und produziert. Unsere Reinigungsfluide wirken physikalisch (“Mikroerdbeben”-Effekt) statt chemisch und bieten den Kunden erhebliche ökonomische und ökologische Vorteile. Hauptanwendungen sind die Entfernung von Schmutz/Rückständen, Lacken/Farben/Tinten, Klebstoffen und von Fetten/Ölen. Zielmärkte sind alle instandhaltungsintensiven Branchen, sowie Mikroeelektronik und Öl&Gas-Industrie. Intelligent fluids unterstützen 10 der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und sind in der Lage global aggressive und schädliche Lösemittel wie ACETON, NMP, EKC, DMSO u.a. zu ersetzen.

Mit Corona als ständigem Begleiter, ist die Achtsamkeit der Menschen bezüglich der „Sauberkeit von Oberflächen“ gestiegen. Kann die Technologie von intelligent fluids auch im „Kampf gegen Viren“ ein adäquates Mittel sein/werden?

Definitiv sind intelligent fluids auch sehr wirksam im Kampf gegen Viren, insbesondere gegen behüllte Viren wie COVID19. Dies hat seine Ursache darin, dass intelligent fluids tensidbasiert sind. Tenside zerstören wirksam die Hülle des Virus und inaktivieren es auf diese Weise. Der innovative Handreiniger ist eines der herausragenden Produkte, welcher nicht nur eine einzigartige Reinigungsperformance zeigt, sondern auch pH-neutral, rückfettend, dermatologisch sanft und biologisch abbaubar ist und auch ohne Wasser eingesetzt werden kann. Ein Produkt, das insbesondere auch industriell und gewerblich die weit verbreiteten abrasiven Handwaschpasten ersetzen kann.

Wagen Sie doch bitte einen Blick in die berühmte Glaskugel – wie sehen Sie die Entwicklung von intelligent fluids die kommenden Jahre und wie ordnen Sie hierbei die Mitgliedschaft beim Chemie-Cluster Bayern ein?

Wir erwarten in den nächsten Jahren ein starkes Umsatzwachstum der intelligent fluids. Dies insbesondere gestützt durch den enormen Nachhaltigkeitstrend mit weiteren Verschärfungen des Chemikalienrechts, die vorgesehene Internationalisierung, die Fokussierung auf Volumenanwendungen in Mikroelektronik, Öl&Gas, Maintenance, sowie die Tatsache, dass es im Markt kaum Produktalternativen gibt, die bislang auf der Performance-Seite aggressiven Lösemitteln das Wasser reichen können. Im Chemie-Cluster Bayern sind hochinteressante Mitglieder, die sowohl als mögliche Kunden, Vertriebspartner oder Investoren/Gesellschafter in Frage kommen, und somit die Entwicklung hin zu einer nachhaltigen Reinigungschemie beschleunigen können.

Christian Römlein ist Impact-Intrapreneur mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Aufbau innovativer Unternehmen auf internationalem Level. Nach seiner Ausbildung zum Diplom-Betriebswirt bildete er sich später zum executive MBA weiter. Ehrenamtlich ist Christian Römlein Senator h.c. des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft (BVMW) und Vizepräsident der Mittelstandsallianz Afrika.