27. März 2018

Hot seat: Dr. Patrick Prühs

Drei Fragen an eine Person aus unserem Umfeld

Herr Dr. Prühs, wie ist Ihre Sicht auf die Zukunft des Chemie-Clusters Bayern?

Seit der Gebühreneinführung 2016, welche auf veränderte Förderbedingungen zurückzuführen sind, hat sich unsere Mitgliederzahl auf rund 130 Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft eingependelt. Als Chemie-Cluster Bayern möchten wir selbstverständlich ein wichtiger Partner für unsere Mitglieder sein, der Mehrwert schafft. Dies mag aufgrund der Größe unserer Organisation ambitioniert klingen, aber ich bin überzeugt, dass uns das gelingt.

 

Vor welche Herausforderungen stehen die Cluster-Mitglieder aktuell und in den nächsten Jahren?

Stetiger Wandel, Individualisierung, schnelllebige Produktzyklen, fortwährende Marktsegmentierung, Wettbewerbsintensivierung oder Digitalisierung sind nur einige Herausforderungen mit denen die chemische Industrie bereits in der heutigen Zeit konfrontiert ist. Eine gute Balance aus Basis- und Spezialprodukten, eine starke Innovationkraft und die Einbindung von digitalen Technologien sind aus meiner Sicht zentrale Themen, die uns zukünftig begleiten werden.

 

Wie können Sie und Ihr Team die Cluster-Mitglieder dabei unterstützen diese Herausforderungen zu meistern?

Die letzten Monate waren geprägt von personellen Veränderungen. Umso mehr freue ich mich jetzt über den Zuwachs an kreativen Köpfen und die neue Einheit im Team. Laura Kühn, Magdalena Buch und Lars Schmitt widmen sich den Themenfeldern Innovation, Digitalisierung und Geschäftsentwicklung.  Gemeinsam erweitern sie das Leistungsspektrum zur systematischen Förderung von „radikalen Innovationen“ und zur Einbindung von jungen Unternehmen und Start-ups. Ansgar Rudolph verantwortet unsere internationalen Aktivitäten, wie das EU-Projekt „Sharebox“.  Für Fördermittelakquise und -beratung steht Stefanie Vogel unseren Mitgliedern weiterhin zur Verfügung. Ich bin zuversichtlich, dass wir unser Leistungsspektrum auf einem soliden Fundament stetig weiterentwickeln werden.

 

Patrick Prühs ist seit dem 30. Januar 2018 Geschäftsführer der Chemie-Cluster Bayern GmbH. Für den Cluster ist er allerdings schon seit Oktober 2015 aktiv. Zuvor hatte der promovierte Biotechnologe (TU Hamburg-Harburg) mehrere Rollen im Projektmanagement inne.

Kontakt

Chemie-Cluster Bayern GmbH
Hansastraße 26
80686 München