Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt im Moment keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Vergangene Veranstaltungen

Mit der Lean Methode durch volatile Zeiten – Herausforderungen agil managen

Datum: Mai 12, 2020

Summary: Zusammen mit unserem neuen Mitglied, der Firma Drees & Sommer, laden wir Sie recht herzlich am 12. Mai 2020 um 12 Uhr zu unserem Lunch-Webinar ein.

Date: Mai 12, 2020

Header_Webinar_Lunch_2020

Wir sind in der aktuellen Zeit bemüht unserer Netzwerkaufgabe weiterhin erfolgreich nachzukommen.  In diesem Zusammenhang freuen wir uns, Ihnen ein relevantes Thema in einem digitalen Format präsentieren zu dürfen.

Zusammen mit unserem neuen Mitglied, der Firma Drees & Sommer, laden wir Sie recht herzlich am 12. Mai 2020 um 12 Uhr zu unserem Lunch-Webinar ein.

Behandeln werden die Experten von Drees & Sommer das Thema „Mit der Lean Methode durch volatile Zeiten – Herausforderungen agil managen “.

Dabei wird das Planungs- und Beratungsunternehmen mit Spezialisierung auf die Bauindustrie ihren methodischen Ansatz der Prozessplantechnik als Antwort auf die aktuellen Herausforderungen unserer Branche zeigen.

Neben der grundsätzlichen Herangehensweise unterstützt durch praxiserprobte Methoden und virtuelle Kollaborationstools, werden Sachverhalte aus dem aktuellen Geschäftsbetrieb referenziert.

Interessant für jeden, dessen Projekte und Tätigkeiten aktuell bzw. absehbar starken Änderungen unterworfen sind und für alle, die einen schlanken und zielgerichteten Fahrplan für die nächsten Phasen benötigen.

Fachforum Bioökonomie

Datum: Januar 22, 2020

Summary: Um Ihnen einen aktuellen Einblick in die Kompetenzen, Erfolge, Potenziale und Produkte der Bioökonomie in Bayern zu bieten, laden wir Sie ein, am 22. Januar an unserem Fachforum Bioökonomie in Straubing teilzunehmen.

Date: Juli 5, 2020

Banner-Bayern

Die biobasierte Wirtschaft ist ein stark aufstrebender Sektor mit enormem Potenzial, was jedoch noch nicht ausgeschöpft wird. Noch immer werden primär fossile Ressourcen als Ausgangsstoffe genutzt, anstatt nachwachsender, biobasierter Rohstoffe. Auch in Bayern ist die Bioökonomie eine Wachstumsbranche, wofür die bayerische Staatsregierung derzeit eine Bioökonomie-Strategie erarbeitet. Schon seit Jahren gibt es zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, wie zum Beispiel den TUM Campus Straubing der seit letztem Herbst sogar einen Studiengang Bioökonomie anbietet.

Um Ihnen einen aktuellen Einblick in die Kompetenzen, Erfolge, Potenziale und Produkte der Bioökonomie in Bayern zu bieten, laden wir Sie ein, am 22. Januar an unserem Fachforum Bioökonomie in Straubing teilzunehmen.

Datum:
22. Januar 2020, 10:00 – 14:30 Uhr

Veranstaltungsort:
KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe, Schulgasse 18, Straubing

Die Veranstaltung richtet sich an alle Bioökonomie-interessierten und insbesondere an internationale Projektpartner, die Veranstaltungssprache ist deshalb Englisch.

Startup-Tag Chemie & Neue Werkstoffe

Datum: November 12, 2019

Summary: Der Chemie-Cluster Bayern und der Cluster Neue Werkstoffe laden zum Startup-Tag 2019 im ZOLLHOF in Nürnberg ein.

Date: April 3, 2020

Start-up_day_2019

Innovation durch Kooperation

Laut einer Umfrage des RKW Bayern e.V. hat mehr als ein Drittel aller KMU schon mit einem Startup zusammengearbeitet. Trifft das auch auf Ihr Unternehmen zu?

Die häufigsten Motive für eine Kooperation sind die Entwicklung innovativer Produkte, die Erschließung neuer Technologien oder der Einstieg in neue Märkte.

  • Wie gelingt die Zusammenarbeit?
  • Wie sichert man geistiges Eigentum?
  • Welche Innovationen ergeben sich durch neue Fertigungstechnologien und Rohstoffe?

Mit dem Ziel, diese Fragen zu klären und Unternehmen aus den Bereichen Chemie und Neue Materialien zu einer konkreten Zusammenarbeit zu ermutigen, laden der Chemie-Cluster Bayern und der Cluster Neue Werkstoffe zum Startup-Tag 2019 ein.

Best-Practice Beispiele geben Aufschluss über Gestaltung und Erfolgsbedingungen solcher Kooperationen.

Das Startup-Karussel bringt Sie in Kontakt mit innovativen Gründungen – darunter u.a. Circular Carbon, Coyotex, ING3D, Lignoa Leichtbau, LignoPure und mk2 Technologies.

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Startups sowie Fach- und Führungskräfte von Unternehmen der Chemiebranche und der Materialentwicklung aus den Bereichen:
Innovation | Geschäftsentwicklung | Forschung und Entwicklung | Geschäftsführung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine Anmeldung somit erforderlich.

Neuigkeiten

Hot seat: Andreas Fischer
Herr Fischer, Sie sind der entscheidende Kopf hinter der Entwicklung des „Value Chain Generators“ im Interreg-Projekt AlpLinkBioEco*.  Kann diese Software reale Wertschöpfungsketten aufbauen, wie der Name verspricht? Ja, unter der Voraussetzung, dass die Software auf...
Mehr lesen
Hot seat: Dr. Tobias Gärtner
Herr Dr. Gärtner, als eine Ihrer Unternehmenssäulen bieten Sie Elektrosynthesen als Alternative zu klassischen Syntheserouten an. Was sind die Vorteile Ihrer Methode? Wir bieten Elektrosynthese für die Herstellung von organischen Fein- und Spezialchemikalien an. Die...
Mehr lesen
Hot seat: Patrick Ramberg Singler
Herr Singler, bei Munio Access handelt es sich um eine Software-Lösung, die sich mit dem Zutrittsmanagement von Industrieparks und Fabriken beschäftigt. Können Sie uns ein Beispiel geben, wo Munio Access bereits verwendet wird? Bereits 60...
Mehr lesen
Biolinks im Alpenraum
Die Projektpartner von AlpLinkBioEco haben über 2000 Akteure im Alpenraum gesammelt und mehr als 225 potenzielle Biolinks identifiziert. Diese Biolinks sind Geschäftsmöglichkeiten, die auf Ideen für neue biobasierte Wertschöpfung basieren. Um zu überprüfen, ob diese...
Mehr lesen
Hot seat: Prof. Dr. Rubén Darío Costa Riquelme
Herr Prof. Dr. Costa, vor ca. 25 Jahren wurden die ersten lichtemittierenden elektrochemischen Zellen (LECs) entdeckt, über die Sie kürzlich gemeinsam mit Prof. Pei von der UCLA eine Sonderausgabe im Journal „Advanced Functional Materials“ herausgegeben...
Mehr lesen
Hot seat: Denise Hambsch
Frau Hambsch, das Thema Environment, Health and Safety (EHS)- Management gewinnt im Beratungsportfolio der ENIGA GmbH immer mehr an Bedeutung. Worauf lässt sich das zurückführen? Unseren Kunden ist bewusst, dass EHS-Management eine entscheidende Rolle im...
Mehr lesen
Hot seat: Andreas Alboni
Als Universal Robots 2008 den ersten kollaborierenden Roboter zur Marktreife führte, löste dies einen industriellen Wandel aus. Können Sie erklären, wie sich seither die Art und Weise der Automatisierung und die Zusammenarbeit zwischen Mensch und...
Mehr lesen
Hot seat: Ulrike Kirschnick
Frau Kirschnick, das europäische Verbundprojekt „Transform-CE“, an dem Ihr Institut mitwirkt, hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Rezyklaten als Ausgangsmaterial für Produkte der Kunststoffindustrie zu erhöhen. Wie sieht die Situation derzeit aus, und...
Mehr lesen
Hot seat: Natalia Ivleva
Frau Dr. Ivleva, Sie sind Leiterin der Raman- und SEM-Gruppe des Instituts für Wasserchemie und Chemische Balneologie (IWC) und Lehrstuhls für Analytische Chemie und Wasserchemie der Technischen Universität München (TUM). Womit beschäftigen Sie und Ihre...
Mehr lesen
Hot seat: Prof. Dr. Thomas F. Hofmann
Herr Prof. Dr. Hofmann, radikal neue Innovationen entstehen gerade dort, wo interdisziplinär gedacht wird. An der TU München findet diese Begegnung der Wissenschaften statt, sie ist Geburtsort für eine Vielzahl von Tech-Startups und damit Vorreiter...
Mehr lesen
Hot seat: Dr. David Reinisch
Herr Dr. Reinisch, Ihr Unternehmen hat eine besondere Herangehensweise zur Unterstützung betrieblicher Innovations- und Transformationsprozesse entwickelt. Können Sie uns diese bitte kurz erläutern? Die Herangehensweise bezieht sich in erster Linie auf die drei Aspekte: Haltung,...
Mehr lesen
Biobasierte Wertschöpfungsketten im Alpenraum
Am 11. und 12. Mai 2020 fand das 5. Projekttreffen des Interreg-Projektes AlpLinkBioEco statt. Auf Grund der derzeitigen Lage trafen sich 35 Projektmitarbeiter der 14 Projektpartner nicht wie geplant in Lyon, sondern in einem virtuellen Meetingraum online. Seit dem...
Mehr lesen
Hot seat: Dr. Josef Sperl
Josef, seit 1. Mai hast du unsere neue Kontaktstelle am TUM Campus Straubing übernommen. Worum geht es bei dieser Stelle und wo liegt die Verbindung zum Chemie-Cluster Bayern? Der Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit...
Mehr lesen
Hot seat: Stefan Göstl
Herr Göstl, Drees & Sommer betreut Bauvorhaben von Unternehmen. Wie genau sieht diese Zusammenarbeit aus? Wir bei Drees & Sommer haben den Leitsatz, für unsere Kunden der innovative Partner für Beraten, Planen, Bauen und Betreiben...
Mehr lesen
Hot seat: Pablo Marroquín
Herr Marroquín, welches Problem löst die Triangular-Plattform und wie ist ihre Gründung entstanden? Triangular-POD bietet Lösungen für die weltweit, gezielte Vernetzung von Materialherstellern, passenden Anbietern von Produktionsanlagen und Beratern. Wer könnte meine Produktionsanlagen auslasten?Wer könnte...
Mehr lesen
POWER4BIO Cross-Visit in Bayern
Das durch die EU geförderte Projekt POWER4BIO unterstützt Regionen beim Übergang zur Bioökonomie, indem es unter anderem die Vernetzung und das voneinander Lernen regionaler Interessensvertreter ermöglicht. Vor diesem Hintergrund fand von 21. bis 22. Januar ein Regionenbesuch...
Mehr lesen
POWER4BIO Cross-Visit in Ungarn
Die Projektpartner des Horizon 2020-Projektes POWER4BIO trafen sich vom 25. bis 26. September zu ihrem ersten Cross-Visit in Ungarn. Mehr als 50 ExpertInnen, darunter ungarische Interessensgruppen und VertreterInnen der 10 Partnerregionen, nahmen an der Veranstaltung...
Mehr lesen